Werbung
Die Prävention, Diagnose und Behandlung psychischer und psychosomatischer Erkrankungen ist Aufgabe der medizinischen Fachgebiete Psychiatrie und Psychosomatik.

Zum ausführlichen Artikel

Ihre Praxis oder Einrichtung ist nicht dabei?

Neuen Eintrag vorschlagen

Vorsorge- und Untersuchungsmethoden in der Psychiatrie und Psychosomatik

Die ärztliche Untersuchung im Rahmen eines psychiatrisch-psychotherapeutischen Gesprächs zwischen Arzt und Patient stellt dabei die wesentliche Methode zur Diagnose psychischer und psychosomatischer Störungen dar.

Um auszuschließen, dass einer psychischen Symptomatik körperliche Ursachen zugrunde liegen, kommen in der psychiatrischen Diagnostik zusätzlich oft apparative Diagnoseverfahren wie das Elektrokardiogramm (EKG), das Elektroenzephalogramm (EEG) oder bildgebende Diagnosemethoden zur Anwendung.

Vorsorge- und Untersuchungsmethoden in der Psychiatrie und Psychosomatik

Die ärztliche Untersuchung im Rahmen eines psychiatrisch-psychotherapeutischen Gesprächs zwischen Arzt und Patient stellt dabei die wesentliche Methode zur Diagnose psychischer und psychosomatischer Störungen dar.

Um auszuschließen, dass einer psychischen Symptomatik körperliche Ursachen zugrunde liegen, kommen in der psychiatrischen Diagnostik zusätzlich oft apparative Diagnoseverfahren wie das Elektrokardiogramm (EKG), das Elektroenzephalogramm (EEG) oder bildgebende Diagnosemethoden zur Anwendung.