Die Angiologie ist ein medizinisches Fachgebiet, das sich mit den Blutgefäßen beschäftigt. Dazu gehören sowohl Arterien als auch Venen sowie das Lymphgefäßsystem. Die Angiologie befasst sich mit Erkrankungen und Störungen dieser Gefäße.

Zum ausführlichen Artikel

Ihre Praxis oder Einrichtung ist nicht dabei?

Neuen Eintrag vorschlagen

Erkrankungen in der Angiologie

Zu den häufigsten Erkrankungen in der Angiologie zählen Arteriosklerose, Thrombosen, Varizen (Krampfadern) und Lymphödeme. Diese Erkrankungen können zu schwerwiegenden Komplikationen führen und bedürfen einer frühzeitigen Diagnose und Behandlung.

Vorsorge- und Behandlungsmöglichkeiten in der Angiologie

Die Vorsorge in der Angiologie umfasst unter anderem regelmäßige Kontrolluntersuchungen zur Früherkennung von Gefäßerkrankungen. In der Behandlung kommen je nach Krankheitsbild konservative Maßnahmen wie Medikamente oder physikalische Therapien sowie interventionelle Verfahren wie Katheterbehandlungen oder Operationen zum Einsatz.

Diagnostikmöglichkeiten in der Angiologie

Zur Diagnostik in der Angiologie gehören verschiedene bildgebende Verfahren wie Ultraschall, CT-Angiografie, MRT-Angiografie und Angiographie. Mit diesen Untersuchungen können Gefäßerkrankungen präzise diagnostiziert und bewertet werden.

Behandlungen in der Angiologie

Die Behandlung in der Angiologie richtet sich nach der spezifischen Erkrankung und kann medikamentös, interventionell oder operativ erfolgen. Ziel ist es, die Durchblutung zu verbessern, Komplikationen zu verhindern und die Lebensqualität der Patienten zu erhalten.

Risiken und Komplikationen in der Angiologie

Bei angiologischen Eingriffen können wie bei allen medizinischen Maßnahmen Risiken auftreten. Dazu gehören Infektionen, Blutungen, Gefäßverletzungen oder allergische Reaktionen. Eine sorgfältige Risikoabwägung und eine gute Nachsorge sind daher entscheidend.

FAQ für Patienten in der Angiologie

Wie kann ich meine Gefäße gesund halten?

Eine gesunde Lebensweise mit ausreichend Bewegung, einer gesunden Ernährung und dem Verzicht auf Rauchen kann dazu beitragen, Gefäßerkrankungen vorzubeugen.

Welche Symptome deuten auf eine Durchblutungsstörung hin?

Symptome wie kalte oder verfärbte Extremitäten, Schmerzen oder Wundheilungsstörungen können auf eine Durchblutungsstörung hindeuten und sollten ärztlich abgeklärt werden.

Sind Krampfadern nur ein ästhetisches Problem?

Nein, Krampfadern können auch zu medizinischen Problemen wie Venenentzündungen oder Thrombosen führen und sollten daher behandelt werden.

Welche Untersuchungen werden bei Verdacht auf eine Thrombose durchgeführt?

Zur Diagnose einer Thrombose werden in der Regel Ultraschalluntersuchungen oder eine D-Dimer-Testung durchgeführt.

Wie kann eine periphere arterielle Verschlusskrankheit behandelt werden?

Die Behandlung kann konservativ mit Medikamenten und Bewegungstherapie oder interventionell mit einer Ballondilatation oder Bypass-Operation erfolgen.

Wie lange dauert die Genesung nach einer Gefäßoperation?

Die Genesung nach einer Gefäßoperation hängt von der Art des Eingriffs ab. In der Regel sollte mit einer Rehabilitationszeit von mehreren Wochen gerechnet werden.

Gehören Angiologen zu den Fachärzten für Innere Medizin?

Ja, Angiologen sind Fachärzte für Innere Medizin mit einer speziellen Weiterbildung auf dem Gebiet der Angiologie.

Zusammenfassung der Angiologie

Die Angiologie beschäftigt sich mit der Diagnostik, Behandlung und Vorbeugung von Erkrankungen der Blutgefäße. Durch moderne Diagnoseverfahren und vielfältige Behandlungsmöglichkeiten können Gefäßerkrankungen heute effektiv therapiert werden. Eine gesunde Lebensführung und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind entscheidend, um Gefäßerkrankungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.