Schliessen
68165_ Beautyclinik Solz

medführer Startseite » Plastische und Ästhetische Chirurgie » Allgemeines » Plastische Chirurgie » Was ist Plastische Chirurgie

Plastische Chirurgie - Was ist Plastische Chirurgie

Das Wort „Schönheitschirurgie“ ist jedem Laien geläufig. Dagegen besteht weitgehende Unkenntnis über die Begriffe:
– ästhetische Chirurgie
– plastische Chirurgie
– ästhetisch-plastische Chirurgie und
– kosmetische Chirurgie.

Verständlich werden diese Bezeichnungen beim Vergleich ihres griechischen Ursprungs mit den heutigen Inhalten.

Ästhetisch: ( griechisch= aisthetikos): „Wahrnehmbar“. Bereits im Altertum gleichbedeutend mit „sinnfällig schön“. Heute: die Ästhetik betreffend, schön, ausgewogen, geschmackvoll, ansprechend.

Plastisch: (griechisch=plastikos): „zum Bilden, Formen, Gestalten gehörig“. Heute: bildend, formend, gestaltend.

Kosmetisch: (griechisch=kosmetikos): „Zum Schmücken, zum Putzen gehörig, die Putzkunst betreffend. Heute: die Körper- und Schönheitspflege betreffend.

Die Ästhetik wurde schon in der klassischen Antike als die Lehre vom „wahrnehmbar Schönen“ verstanden und die Empfindung für Schönheit mit Hilfe der Vernunft in ein geistiges Weltbild eingeordnet. Eine enge Verflechtung von darstellender Kunst, Mathematik und Medizin resultierte im 5. und 6. Jahrhundert aus der Tatsache, dass die Griechen an ihrer eigenen Wohlgestalt ihr Schönheitsideal entdeckten. Dieser Akt des Wahrnehmens begründete die Ästhetik. Schönheit wurde in verlässliche Formeln, Zahlen und Maße gebracht und zur antiken Proportionslehre der menschlichen Gestalt entwickelt. Diese war der Wegbereiter der antiken Anatomielehre. Die Anatomie musste vom Bildhauer erst darstellbar gemacht werden, bevor sie der Medizin von Nutzen sein konnte. Sie musste jeweils durch die Hand des bildenden Künstlers gegangen sein, bevor sie der Arzt zu seiner wissenschaftlichen Grundlage ausbauen konnte. Die antike Schönheitslehre definierte die Forderung nach Harmonie und Ästhetik folgendermaßen:
Vollkommende Schönheit baut sich auf vollkommender Gesundheit und auf der vollkommenden Ausbildung aller Anlagen auf, die die Natur in den menschlichen Organismus gelegt hat.

Der neuzeitliche Begriff „Ästhetik“ wurde 1773 von Baumgarten begründet, der die Ästhetik als die „Lehre von den Gesetzen des guten Geschmacks, der Kunst und des Schönen“ definierte.

Die Bedeutung der Worte „Plastik“ bzw. „plastisch“ wird häufig missverstanden. Im medizinischen Sprachgebrauch beinhalten beide Begriffe den Vorgang des Bildens und Formens, d.h. wir wollen damit Operationsverfahren zum Ausdruck bringen, die bestimmten Gesetzmäßigkeiten unterliegen. Auf keinen Fall meinen wir damit die Anwendung von „Plastik“ im Sinne von „Kunststoff“. Wir setzen keine Plastik ein, sondern wir führen eine Plastik durch. Unbeschadet dessen kennt die plastische Chirurgie verschiedene plastische Kunststoffimplantate, die aber mit der Bezeichnung des Faches nichts zu tun haben.

Die Klarstellung dieser Zusammenhänge ist doch für das richtige Sprachverständnis zwischen Patient und Arzt von Bedeutung.
Die ästhetisch-plastische Chirurgie bedient sich also in ihrer Namensgebung der antiken Bedeutung des „Wahrnehmens von Schönheit“ und des „Formens“, vergleichbar mit der Tätigkeit des Bildhauers.

Doch während dem Künstler nur die Gestaltung einer statischen Skulptur (Plastik) möglich ist, soll der Chirurg mit seinen operativen Mitteln die Gesetzmäßigkeiten der Ästhetik menschlicher Schönheit herstellen. Unvollendet ist allerdings das fachmännischste Korrekturergebnis, wenn die ästhetischplastische Chirurgie nicht auch die Grundwerte der Heilkunst beachtet, nämlich die Übereinstimmung von körperlicher und psychischer Harmonie (Gesundheit). Ohnehin wird es dem ästhetisch-plastischen Chirurgen nur selten möglich sein, wenn überhaupt, Schönheit zu schaffen. Jeder Mensch hat sein eigenes ästhetisches Empfinden von Schönheit, welches er in unterschiedlichem Maße anlehnt an die normativen Schönheitsideale der Gesellschaft. Daher darf von der ästhetisch-plastischen Chirurgie kein Diktat von Idealmaßen und -formen ausgehen. Die eigene ästhetische Reflexion des Patienten als Individuum auf sich selbst bestimmt den Auftrag an den plastischen Chirurgen. Vor dem Eingriff hören wir regelmäßig als Begründung für den Operationswunsch: „Ich kann mich selber nicht mehr sehen“: Um diesen Zustand seelisch-körperlicher Disharmonie zu überwinden reicht es nicht aus, durch einen technisch perfekten Eingriff ein dem Zeitgeist entsprechend schönes Organ zu formen. Erfolgreich ist eine Korrektur nur dann, wenn der Patient befähigt wird, sich so zu akzeptieren, wie er sich selbst sieht. Dies kann wohl nur erreicht werden, wenn die ästhetischen Erwägungen des Chirurgen mit den Erwartungen des Patienten und den Reaktionen der Umgebung auf die Korrektur übereinstimmen.

Bisher haben wir den Begriff „kosmetische Chirurgie“ bewusst nicht in gleicher Weise benutzt wie die Formulierung „ästhetisch-plastische Chirurgie“ Kosmetisch ist die Kunst des Schmückens, der Körper- und der Schönheitspflege. Dieser Begriff ist auch definitionsgemäß von einer Berufsgruppe belegt, die nicht der Heilkunde angehört. Obwohl die Aufgaben der Kosmetik wie der ästhetisch-plastischen Chirurgie der Herstellung von Schönheit dienen, sind doch die Methoden der plakativen äußeren Kosmetik ungleich einfacher als die der Chirurgie. Diese inhaltliche Differenzierung sollte auch im richtigen Sprachgebrauch zum Ausdruck kommen.

Weltweit hat sich – auch in wissenschaftlichen Gesellschaften – der Begriff „ästhetisch- plastische Chirurgie" durchgesetzt. In Deutschland sind die Fachärzte für Plastische Chirurgie, die sich überwiegend mit ästhetisch-plastischer Chirurgie beschäftigen, in der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC) zusammengeschlossen. Weltweit vertritt die VDÄPC die Interessen des Fachgebietes in der Internationalen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie. In Österreich ist es die Gesellschaft für PlastischÄsthetische und Rekonstruktive Chirurgie und in der Schweiz die SGPAeRC.


Als Autor anmelden

Spezialisten finden


Ärzte fragen

Sie suchen einen Spezialisten?
medführer hilft Ihnen weiter.
Senden Sie Ihre Anfrage an unsere Ärzte in Kliniken und Praxen.

zum Anfrageformular

Anzeigen Service