Schliessen
medführer Arzt- und Kliniksuche


medfhrer Startseite » Neurologie » Diagnose/Vorsorge » VEP (Visuell evozierte Potentiale)

VEP (Visuell evozierte Potentiale)

VEP (Visuell evozierte Potentiale)

Über die Augen wird ein Signal (Wechsel von hell – dunkel) aufgenommen und über die Sehbahn weitergeleitet. Die Ableitung des verarbeiteten Signals erfolgt am Gehirn (Sehzentrum).

Der Patient sitzt vor einem Monitor mit Schachbrettmuster und blickt auf einen Punkt in der Mitte. Der Raum sollte abgedunkelt sein. Abgeleitet werden die Reizantworten über Oberflächenelektroden am Hinterkopf.

Wichtig ist hierbei die Mitarbeit des Patienten. Er soll den vorgegebenen Punkt fixieren. Bei Kindern, Patienten, die aus anderen Gründen nicht fixieren können oder Bewusstlosen erfolgt die Stimulation über eine Brille mit Lichtblitzen. Jedes Auge wird einzeln geprüft.

VEP

VEP











Als Autor anmelden

Spezialisten finden

Hier finden Sie Ihren Neurologen, Neurochirurgen und Neuroradiologen

rzte fragen

Sie suchen einen Spezialisten?
medfhrer hilft Ihnen weiter.
Senden Sie Ihre Anfrage an unsere rzte in Kliniken und Praxen.

zum Anfrageformular

Anzeigen Service