Schliessen
medführer Arzt- und Kliniksuche


medführer Startseite » Orthopädie » Krankheiten » Sehnensyndrome im Schulterbereich » Behandlung / Therapie

Sehnensyndrome im Schulterbereich - Behandlung / Therapie

Therapie der Sehnensyndrome


Konservativ: In akuten Fällen schmerzhafter Schultersteife zunächst entlastende Lagerung des Armes auf Kissen oder Abduktionsschiene nicht über 45 Grad und Schmerzbekämpfung mit stark wirkenden Analgetika bzw. Antiphlogistika. Später Umspritzung der schmerzhaften Stellen mit Scandicain®, evtl. unter Zusatz eines Kortikoidpräparates, ggf. unter Röntgensichtkontrolle.
Nach Abklingen der heftigsten Schmerzen bei persistierender Bewegungshemmung: Krankengymnastik, Wärmeanwendung (auch Mikrowellen) oder Eiskompressen je nach Verträglichkeit, Niederfrequenztherapie. Eventuell später Versuch mit Röntgenbestrahlung. Läßt sich die Beweglichkeit bei chronisch-adhäsiven Prozessen mit krankengymnastischen Maßnahmen nicht bessern, vorsichtige Dehnung in Narkose (unter Beachtung der Zwangsrotation, siehe oben!) unter gleichzeitiger intraartikulärer Instillation von Scandicain® und Prednisolon.

Operativ: Entfernung massiver Kalkdepots, die unter konservativer Behandlung nicht schmerzfrei werden. Reparatur größerer Defekte der Sehnenplatte. Eine operative Behandlung von Rupturen der langen Bizepssehne ist nur dann nötig, wenn der distale Sehnenanteil (wie meist) nicht spontan mit der Unterlage verwächst und dadurch von selbst hinreichend funktionstüchtig bleibt.

Artikelinformationen zu Sehnensyndrome im Schulterbereich
Als Autor anmelden

Spezialisten finden


Ärzte fragen

Sie suchen einen Spezialisten?
medführer hilft Ihnen weiter.
Senden Sie Ihre Anfrage an unsere Ärzte in Kliniken und Praxen.

zum Anfrageformular

Anzeigen Service