Schliessen
medführer Arzt- und Kliniksuche


medführer Startseite » Krebs / Onkologie » Arzt & Klinik Suche » Universitätsklinikum Rostock AöR - » Wir über uns

Universitätsklinikum Rostock AöR - _344503_3

Onkologie in Rostock - Mecklenburg-Vorpommern Premium-Darstellung _3_ _3_ _3_ _3_ Siegel
  • Drucken
  • Senden
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Abteilungen
  • Schwerpunkte - ICD/OPS - Leistungen

nach oben

Allgemeine Informationen / Wir über uns

Als Chirurgische Universitätsklinik vertreten wir in unserer Abteilung ein breites operatives Leistungsspektrum mit hoher fachlicher Kompetenz. Unser wesentlicher Schwerpunkt liegt in der onkologischen Chirurgie. Wir legen dabei größten Wert auf eine gemeinsame Analyse der Tumorerkrankungen und fachübergreifende Festlegung des jeweils besten Vorgehens im Rahmen unserer interdisziplinären Tumorkonferenz. Hier werden nicht nur die Therapiekonzepte festgelegt, sondern auch in Zusammenarbeit mit der Abteilung für interventionelle Radiologie, Strahlentherapie sowie Gastroenterologie gemeinsam durchgeführte Behandlungsstrategien ausgearbeitet. Zur Abteilung gehören die Einrichtungen: Zentrales Patientenmanagement (ZPM), der ambulante, stationäre, diagnostische und operative Bereich sowie der Forschungsbereich „Molekulare Onkologie und Immuntherapie“.

Wir bieten folgende Behandlungsschwerpunkte:
  • Chirurgie von Speiseröhren- und Magentumoren

  • Radikale Chirurgie beim Pankreaskarzinom unter Schonung des Magens

  • Ausgedehnte Leberresektionen bei Metastasen und Lebertumoren u.a. mit intraoperativer Zerstörung von Lebermetastasen durch Hitze (RFA) bei Mehrfachbefall der Leber

  • Spezielle operative Konzepte in der Therapie von Tumoren des Dickdarms und Mastdarms (kolorektal), der präoperativen Vorbehandlung bei schließmuskelnahen Tumoren (neo-adjuvante Radiochemotherapie) zur Erhaltung des Schließmuskels

  • Prophylaxe und Therapie der Entartung bei Colitis ulcerosa mit kompletter Entfernung von Dickdarm und Mastdarm und Ersatz der Reservoirfunktion (Prokto-kolektomie mit ileoanaler Pouchanlage)

  • Spezialtechnik der Operation von Schilddrüsenkarzinomen mit mikrochirurgischer Halsausräumung (medulläres Schilddrüsenkarzinom)

  • Chirurgische Endoskopie mit Wiederherstellung der Nahrungspassage bei inoperablen Tumoren der Speiseröhre

  • Moderne Chirurgie des Bronchialkarzinoms in Verbindung mit speziellen Konzepten zur Radiochemotherapie und videoassistierten Chirurgie von Lungenmetastasen und unklaren Rundherden (minimal-invasive Technik)
nach oben

Klinikarten

  • Universitätsklinikum
  • Haus der Maximalversorgung
nach oben

Qualitätsprogramm / Zertifizierungen

Interdisziplinäres Tumor-Board/Onkologischer Arbeitskreis; Fallbesprechungen intern, fachübergreifend/Gastroenterologisches Team; Behandlungsbegleitende Tumordokumentation; Klinisches Krebsregister; Internationales Transplantationsregister; Qualitätsmanagement und Dokumentation nach BQS; Zentrales Patientenmanagement ZPM; DKG Krebsgesellschaft Zertifiziertes Onkologisches Zentrum; DKG Krebsgesellschaft Zertifiziertes Darmkrebszentrum
nach oben

Wissenschaft

Forschung und Lehre:

Die wissenschaftliche Profilierung der Medizinischen Fakultät erfolgt entlang der Profillinie der Universität Rostock „Aging Science an Humanities“ (Der alternde Mensch in der alternden Gesellschaft). Da die Häufigkeit von Tumorerkrankungen im Alter explodiert, hat die Chirurgische Universitätsklinik Rostock in der Onkologie einen Schwerpunkt definiert, der insbesondere auch die Alterschirurgie mit einbezieht.

Unsere Sektion Molekulare Onkologie und Immuntherapie beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Identifikation und Charakterisierung von Tumorantigenen sowie der Evaluation unterschiedlicher Tumorvakzinen in vitro und in vivo beim kolorektalen Karzinom. Grundlage dafür sind die 2004 gegründete Tumor- und Gewebebank der Klinik und die zahlreichen internen und externen wissenschaftlichen Kooperationen. Strukturell wird die Forschung gestärkt durch etablierte Forschungsprofessuren für Experimentelle Chirurgie, für Vektorologie und Experimentelle Gentherapie sowie für Proteomforschung.

Weiterhin stehen fächerübergreifende Serviceeinrichtungen mit moderner Infrastruktur (Zentrale Versuchstierhaltung, Proteomzentrum, etc.) zur Unterstützung der interdisziplinären Forschung zur Verfügung. Diese organisieren sich zusammen mit jungen Forschergruppen in einem Zentrum für Medizinische Forschung (ZEMFO) sowie in dem neu errichteten Biomedizinischen Forschungszentrum Rostock, in dem Wissenschaft und Wirtschaft mit universitätsnahen Ausgründungen unter einem Dach vereinigt sind.

Im Bereich onkologischer Forschung konzentrieren wir uns auf die individuelle Charakterisierung von Tumoren.

Es werden hierbei mehrere Ziele verfolgt:
  • Vorhersage eines Ansprechens auf Chemo- oder Strahlentherapie
  • Prognostische Einschätzung der Tumorerkrankung
  • Gezielte Aktivierung des patienteneigenen Immunsystems nach erfolgreicher Operation zur Verbesserung der Langzeitprognose


Studien:

Tumor und Gewebeanalyse (Tumorbank):
  • Individuelle Tumorcharakterisierung zur Vorhersage und Bewertung von Therapieeffekten, Identifizierung von Prognoseindikatoren mittels immunologischer und/oder molekularbiologischer Methoden (Genexpressionsprofile, Biochips u.a.)
  • Entwicklung innovativer Behandlungsformen (z.B. Tumorvakzinierung, Therapien mit molekulargenetisch basierten Medikamenten)
  • Etablierung von Zellkulturen und Tiermodellen als dauerhafte Ressource in vitro und in vivo Untersuchungen
Therapieforschung:
  • Additive Therapiestrategien beim Pankreaskarzinom und kolorektalem Karzinom
  • Rektumkarzinom: Individuelle Tumorcharakteristika des Rektumkarzinoms zur Prädiktion des Ansprechens auf eine neoadjuvante Radiochemotherapie
  • Pankreaskarzinom: Nachweis intravasaler Tumorzelldissemination (Minimal Residual Disease) und Identifizierung von neuen spez. Markermolekülen
Spezielle immunologische Therapieansätze (Zell- und Immuntherapie):
  • Analyse der Expression, T-Zell- und Antikörper-Erkennung spezifischer Antigene mit dem Ziel der Entwicklung einer Peptid-basierten Tumorvakzine
  • Generierung und Evaluierung von Immunreaktionen gegen zelluläre Fusionsvakzine aus antigenpräsentierenden Zellen mit autologen/allogenen Karzinom-Zellen
  • ATIRA (Activation of tumor infiltrating B-cell based identification of relevant antigens): Humane Antikörper für diagnostische und therapeutische Anwendungen
  • Evaluation neuer Therapieansätze in vitro und im SCID-Maus-Modell
nach oben

Kennzahlen

  • 68Bettenanzahl

Kontakt zur Klinik

Rufen Sie direkt die Klinik an, um einen Termin zu vereinbaren oder senden Sie eine E-Mail. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Direkte Telefon
Kontaktaufnahme/Termin
Schließen
Telefon0381 494-6001
Notfalltelefon0381 494-117
Fax0381 494-6002
E-Mail senden
Kontaktformular

Ärztliche Leitung

Prof. Dr. med. Clemens Schafmayer
Prof. Dr. med. Clemens Schafmayer

Direktor der Abteilung
Facharzt für Allgemeine-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Zertifikat

Infos zum Zertifikat
Zertifikat

Lage und Anfahrt

z.B.: Musterstr. 5, 12345 Musterstadt