Schliessen
medführer Arzt- und Kliniksuche


medführer Startseite » Orthopädie » Arzt & Klinik Suche » DRK-Krankenhaus Neuwied » Über uns

DRK-Krankenhaus Neuwied _475663_3

Orthopädie / Unfallchirurgie in Neuwied - Rheinland-Pfalz Premium-Darstellung _3_ _3_ _3_ _3_ Siegel
  • Drucken
  • Senden
  • Kontakt
  • Über uns
  • Arzt/Team
  • Schwerpunkte - ICD/OPS - Leistungen

nach oben

Allgemeine Informationen / Wir über uns

Chirurgie

Die chirurgische Abteilung ist mit 49 Betten eine leistungsstarke operative Struktureinheit. Dank modernster und umfassender operativer Möglichkeiten kann die Verweildauer auf ein Minimum reduziert werden.

Orthopädie
Die orthopädische Belegabteilung des DRK Krankenhaus Neuwied verfügt über 15 Betten.
Das Behandlungsspektrum umfasst alle Erkrankungen des Stütz-und Bewegungsapparates, die sowohl angeboren als auch erworben oder durch einen Unfall bedingt sein können.

Versorgungsschwerpunkte Unfallchirurgie / Orthopädie
Das Behandlungsspektrum umfasst alle Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Das Operationsspektrum umfasst alle moderne Verfahren der Unfallchirurgie. Es werden alle Operationstechniken der akuten und wiederherstellenden Kno-chenbruchbehandlungen und minimal-invasiven Verfahren, wo immer diese möglich sind, angewandt. Durch die weitestgehende Strukturierung der Be-handlungsprozesse ist das Behand-lungsteam auf allen Ebenen jederzeit in der Lage, eine umfassende und kompe-tente Betreuung zu gewährleisten. Dies geschieht in enger Kooperation mit der Praxis für Physiotherapie.
Die Unfallchirurgie ist ein Schwerpunkt der Chirurgie und versorgt täglich auch Arbeitsunfälle und ist zum Durchgangsarzt-Verfahren der Berufsgenossenschaft zugelassen.
Zur Versorgung von Notfällen steht rund um die Uhr ein Behandlungsteam in ständiger Operationsbereitschaft zur Verfügung.
Die Leistungen im Einzelnen:
Endoprothetik:
Einen breiten Raum nimmt der Ersatz von beschädigten Hüft- und Kniegelenken durch künstliche Gelenke (Endoprothesen) ein. Auch an Schulter- und Sprunggelenken sowie dem Großzehgrundgelenk und rheumatisch zerstörten Fingergelenken implantiert Priv.-Doz. Dr. med. Frank Popken Endoprothesen. Hierbei werden unter Berücksichtigung anatomischer und physiologischer Prinzipien modernste Implantate eingesetzt, die eine hohe mechanische Belastbarkeit aufweisen und gleichzeitig wenig verschleissanfällig sind.
Durch die Oberflächenbearbeitung der Prothesen ist es oft möglich, auch im hohen Alter eine zementfreie Fixation der Prothese zu erreichen. Mit speziellen Verfahren, wie z.B. dem Ersatz lediglich der Oberfläche des verschlissenen Hüftkopfes (sog. McMinn-Verfahren) oder der Schlittenprothese am Kniegelenk, ist es möglich, noch gesunde Knochensubstanz zu erhalten bzw. intakte Gelenkanteile zu belassen. Damit steht die endoprothetische Versorgung von Gelenkarthrosen zunehmend auch für den Einsatz bei jüngeren, berufstätigen und sportlich aktiven Patienten zur Verfügung. Durch schonende und minimal invasive Operationstechniken verringert sich zudem neben der Gewebeverletzung auch der Blutverlust während und nach der Operation. Unser Ziel ist eine unkomplizierte und rasche Rekonvaleszenz und anschließend ein optimales Langzeitergebnis. Selbstverständlich werden auch Wechseloperationen bei bereits gelockerten Prothesen vorgenommen.
Achskorrigierende Eingriffe, Fußchirurgie, Arthroskopien:
Einen weiteren Schwerpunkt der orthopädischen Abteilung stellen Umstellungsoperationen, insbesondere kniegelenksnah sowie im Bereich der Vorfußchirurgie, dar. Durch sie kann ein Auftreten oder Fortschreiten einer Gelenksarthrose verhindert werden. Zum Leistungsspektrum gehören auch die operative Behandlung von Zehendeformitäten, ambulante arthroskopische Operationen (Gelenkspiegelungen) hauptsächlich an Knie und Schulter sowie am oberen Sprunggelenk sowie arthroskopische Bandersatzoperationen (z.B. des vorderen Kreuzbandes). Kryotherapie:
Das Auftreten von primären Knochentumoren ist sehr selten. Allerdings gewinnt die chirurgische Versorgung von Skelettmetastasen eine immer größere Bedeutung in unserer Gesellschaft. Mit der so genannten Kryotherapie bieten wir in enger Zusam-menarbeit mit der orthopädischen Universitätsklinik Köln hierfür ein besonderes Therapieverfahren an. Mit diesem Verfahren können Metastasen minimalinvasiv behandelt werden, ohne sie operativ entfernen zu müssen. Auch das Entnehmen von Knochenproben und das Entfernen und Auffüllen von gutartigen Knochentumoren gehört zum Leistungsspektrum.
Minimalinvasive Wirbelsäulentherapie: Darüber hinaus wird die Osteoporosetherapie, die konservative Behandlung von degenerativen Wirbelsäulenleiden mittels minimalinvasiver Kathetertechniken sowie die Thermobehandlung von Bandscheiben angeboten. Oftmals sind hiermit operative Eingriffe zu vermeiden.
nach oben

Lage & Anfahrt DRK-Krankenhaus Neuwied

Anfahrt

Neuwied liegt ca. 50 km südlich von Bonn am Rhein und ist über die Autobahnen A3 (Frankfurt-Köln), A 61 und A48 sowie die Bundesstraßen B9 und B42 mit dem PKW bequem zu erreichen.

Von der A61 kommend:
Koblenzer Kreuz auf A48 Richtung Neuwied
Abfahrt Nr. 10 auf B9 Richtung Bonn
Abfahrt Neuwied auf B256 (Raiffeisenbrücke) Richtung Stadtmitte
Geradeaus zur Engerser Landstraße
An der ersten Ampel links in Hermannstraße
Übernächste Kreuzung rechts in Marktstraße
Nach ca. 150 m rechts zum Krankenhausgelände

--------------------------------------------------------------------------------

Von der A3 kommend:
Dreieck Dernbach auf A48 Richtung Neuwied
Abfahrt Nr.11 auf B42 Richtung Bendorf
Abfahrt Neuwied-Rheinbrücke auf B256
Zweite Abfahrt Richtung Stadtmitte Engers/Block
Links in Engerser Landstraße
Geradeaus bis zur Rheinbrücke
Vor der Brücke rechts in die Hermannstraße
Übernächste Kreuzung rechts in die Marktstraße
Nach ca. 150 m rechts zum Krankenhausgelände

--------------------------------------------------------------------------------


Vom Bahnhof Neuwied kommend:
Vom Bahnhofsvorplatz rechts in Bahnhofstraße
Nach ca. 400 m rechts über Fußweg zum Krankenhausgelände

nach oben

Leitung des Gesamtklinikums

Ärztliche Leitung des Gesamtklinikums

  • Dr. med. G. Lauck

Kaufmännische Leitung des Gesamtklinikums

  • E. Sonntag

Pflegerische Leitung des Gesamtklinikums

  • M. Malkmus
nach oben

Zimmerausstattung

Sanierte Stationen, teilweise mit Balkon
nach oben

Klinikarten

  • Akademisches Lehrkrankenhaus
  • Freigemeinnütziges Krankenhaus
nach oben

Ambulanz / Spezialsprechstunde

Allg. Sprechstunde - Dr. Moussan
Montag - Freitag08:00 - 16:00
Privat Sprechsunde
Dienstag13:00 - 17:00
Freitag10:00 - 14:00
nach oben

Besondere apparative Ausstattung

Gerät vorhanden
Geräte der invasiven Kardiologie (24h-Notfallverfügbarkeit) Behandlungen mittels Herzkatheter  
Elektrophysiologischer Messplatz zur Diagnostik von Herzrhythmusstörungen  
Langzeitbeatmungsgeräte  
Gerät zur intraaortalen Ballongegenpulsation (IABP) Mechanisches Gerät zur Unterstützung der Pumpleistung des Herzens Einpflanzbarer Herzrhythmusdefibrillator  
Linksherzkathetermessplatz (24h-Notfallverfügbarkeit) Darstellung der Herzkranzgefäße mittels Röntgen-Kontrastmittel  
Angiographiegerät/DSA (24h-Notfallverfügbarkeit) Gerät zur Gefäßdarstellung  
Gerät zur Kardiotokographie (24h-Notfallverfügbarkeit) Gerät zur gleichzeitigen Messung der Herztöne und der Wehentätigkeit (Wehen-schreiber)  
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik  
Gerät zur Argon-Plasma-Koagulation (24h-Notfallverfügbarkeit) Blutstillung und Gewebeverödung mittels Argon-Plasma  
Computertomograph (CT) (24h-Notfallverfügbarkeit) Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen  
Magnetresonanztomograph (MRT) (24h-Notfallverfügbarkeit) Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder  
Echokardiographiegerät  

In allen Checklisten bedeuten Ja  und Nein

nach oben

Stationen

Status Verantwortlicher Arzt
2A Visceral-, Thoraxchirurgie Normalstation Dr. Dieter Stahl
5A Unfallchirurgie Normalstation Dr. Thomas Klein
3C Interdisziplinäre Chirurgie Normalstation Dr. Nikolina Russeff-Eich
Belegstation Orthopädie Normalstation Priv.-Doz. Dr. med. Frank Popken
nach oben

Kennzahlen

  • 64Bettenanzahl
  • 10Pflegepersonal
  • 3Belegärzte
  • 3Oberärzte
  • 8Assistenzärzte

Kontakt zur Klinik

Rufen Sie direkt die Klinik an, um einen Termin zu vereinbaren oder senden Sie eine E-Mail. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Direkte Telefon
Kontaktaufnahme/Termin
Schließen
Telefon02631 98-1501
Notfalltelefon02631 98 - 0
Fax02631 98-1590
E-Mail senden
Kontaktformular

Ärztliche Leitung

Dr. med. Thomas Klein
Dr. med. Thomas Klein

Facharzt Unfallchirurgie
Schwerpunkt: Arthroskopie

Priv.-Doz. Dr. med.  Frank Popken
Priv.-Doz. Dr. med. Frank Popken

Belegarzt
Facharzt für Orthopädie
Schwerpunkt: Endoprothetik

  • Jetzt Anfrage senden!
    Zum Arzt / Team

Zertifikat

Infos zum Zertifikat
Zertifikat

Lage und Anfahrt

z.B.: Musterstr. 5, 12345 Musterstadt