Schliessen
medführer Arzt- und Kliniksuche


medführer Startseite » Neurologie » Krankheiten » Hirnhauttumor (Meningeom) » Symptome

Hirnhauttumor (Meningeom) - Symptome

Symptome bei einem Meningeom


Die Symptomatik bei Meningeomen hängt von der Stelle ab, wo der Tumor liegt. Ein Meningeom kann Sehstörungen verursachen, wenn es am Sehnerv liegt, oder Riechstörungen, wenn es auf den Riechnerven drückt.

Auch die Verursachung einer Halbseitenlähmung ist möglich, wenn das Meningeom auf das Bewegungszentrum Druck ausübt.

Hervorzuheben ist, dass die Symptome meist langsam schleichend zu beobachten sind, entsprechend dem langsamen Wachstum dieser Tumore.


Verlauf bei den verschiedenen Meningeom-Graden


Grad I Tumore wachsen sehr langsam und werden als gutartig bezeichnet. Auch Sie können Probleme bereiten, wenn Sie z.B. an schwierig zu erreichenden Stellen liegen oder sehr groß sind. Grad II Tumore weisen eine gewisse Wachstumsprogredienz auf und Grad III Tumore (ca. 6 Prozent) sind bösartig und rezidivieren sehr rasch. Trotz Reoperationen, Bestrahlung und unterschiedlichster Chemotherapien sind diese Tumore nicht zu heilen und führen zum Tode.

Als Autor anmelden

Spezialisten finden

Hier finden Sie Ihren Neurologen, Neurochirurgen und Neuroradiologen

Ärzte fragen

Sie suchen einen Spezialisten?
medführer hilft Ihnen weiter.
Senden Sie Ihre Anfrage an unsere Ärzte in Kliniken und Praxen.

zum Anfrageformular


Anzeigen Service