Schliessen
medführer Arzt- und Kliniksuche


medführer Startseite » Verdauung » Krankheiten » Magenkarzinom (Magenkrebs) » Symptome

Magenkarzinom (Magenkrebs) - Symptome

Symptome und Diagnose des Magenkarzinoms


Im Frühstadium eines Magenkarzinoms gibt es leider keine verlässlichen Symptome. Appetitlosigkeit, Völlegefühl, Fleischekel etc. sind sehr unspezifische Symptome, die auch an einen Reizmagen denken lassen. Erbrechen, Gewichtsverlust, Schmerzen sowie Schluckstörungen können Spätsymptome für ein Magenkarzinom sein.

Der Goldstandard für die Diagnose eines Magenkarzinoms ist die Magenspiegelung (Endoskopie). Röntgenuntersuchungen haben heute keinen Stellenwert mehr. Bei der Diagnose eines Magenkarzinoms. Zur weiteren Diagnostik gehört es, das Tumorstadium möglichst genau festzulegen. Neben Tumorgröße und Eindringtiefe des Magenkarzinoms ist es wichtig zu klären, ob Lymphknoten von Metastasen befallen sind bzw. ob bereits Tochtergeschwülste vorliegen.

Die Endosonographie ist am genauesten in der Beurteilung der Tiefenausdehnung eines Magenkarzinoms und der Beurteilung, ob Lymphknotenmetastasen vorliegen. Die Ultraschalluntersuchung des Oberbauches sowie die Computertomographie des Brustraumes und des Bauchraumes geben Auskunft darüber, ob Tochtergeschwülste in Lunge, Leber oder anderen Organen vorliegen. Eine Bauchhöhlenspiegelung kann notwendig werden, wenn es darum geht eine Bauchfellmetastasierung nachzuweisen oder auszuschließen.

Artikelinformationen zu Magenkarzinom (Magenkrebs)
Autor
Portrait Messmann

Prof. Dr. med. Helmut Messmann

Zur Webseite
Als Autor anmelden

Spezialisten finden


Ärzte fragen

Sie suchen einen Spezialisten?
medführer hilft Ihnen weiter.
Senden Sie Ihre Anfrage an unsere Ärzte in Kliniken und Praxen.

zum Anfrageformular


Anzeigen Service