Schliessen
medführer Arzt- und Kliniksuche


medführer Startseite » Orthopädie » Behandlungen » Künstliches Kniegelenk (Knieprothese) » Komplikationen und Risiken

Künstliches Kniegelenk (Knieprothese) - Komplikationen und Risiken

Mögliche Komplikationen und Risiken eines künstlichen Kniegelenks (Knieprothese)


Während und nach der Implantation eines künstlichen Kniegelenks, sprich einer Knieprothese, können sowohl allgemeine Komplikationen, die bei jedem operativen Eingriff möglich sind, als auch spezielle Komplikationen, die speziell das künstliche Kniegelenk betreffen auftreten.

Allgemeine Komplikationen, die bei jedem operativen Eingriff auftreten können, sind unter anderem Thrombosen in den Beinen, Infektionen der Operationsstelle, Verletzungen der Blutgefäße oder Nerven sowie starker Blutverlust, Schwellungen und Schmerzen. Zudem können im Zusammenhang mit der Vollnarkose oder Spinalanästhesie Komplikationen wie Übelkeit, Erbrechen, Kreislaufstörungen und Herzrhythmusstörungen vorkommen.

Zu den möglichen Komplikationen, die speziell das künstliche Kniegelenk betreffen, gehört unter anderem das Risiko einer bakteriellen Infektion der Knieprothese mit einer anschließenden Blutvergiftung. Vorbeugend werden meist vor und nach der Implantation des künstlichen Kniegelenks Antibiotika verabreicht. Wird das operierte Knie in den Tagen nach der Implantation der Knieprothese nicht genug bewegt, kann es zudem zu Verklebungen und Verwachsungen im künstlichen Kniegelenk kommen.


Weitere mögliche Komplikationen sind Verrenkungen der einzelnen Komponenten der Knieprothese und Kalkeinlagerungen in der Muskulatur des Kniegelenks. Die Folge sind meist Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. Darüber hinaus kann es durch unsachgemäße Behandlung oder übermäßige Stoßeinwirkungen auf die Knieprothese auch zu einer frühzeitigen Lockerung des künstlichen Kniegelenks kommen. Eine solche Lockerung verursacht in der Regel Instabilitätsgefühle und Schmerzen im Knie, eine Fehlstellung des Beins und Schäden an den umliegenden Knochen. Sie sollte daher möglichst frühzeitig festgestellt und durch einen Prothesenwechsel behoben werden.


Weitere Informationen zur Knieendoprothetik finden Sie unter operation-endoprothetik.de

Als Autor anmelden

Spezialisten finden


Ärzte fragen

Sie suchen einen Spezialisten?
medführer hilft Ihnen weiter.
Senden Sie Ihre Anfrage an unsere Ärzte in Kliniken und Praxen.

zum Anfrageformular


Anzeigen Service