Schliessen
medführer Arzt- und Kliniksuche


medführer Startseite » Orthopädie » Krankheiten » Hüftdysplasie » Heilungschancen

Hüftdysplasie - Heilungschancen

Wie sind die Heilungsaussichten bei einer Hüftdysplasie?


Durch die Einführung der flächendeckenden Säuglingssonographie haben sich die Behandlungsergebnisse der angeborenen Hüftdysplasie erheblich verbessert. Grundsätzlich gilt: Je früher die Diagnose gestellt und die Behandlung begonnen werden, desto einfacher ist die Therapie für alle Beteiligten und desto besser sind die Behandlungsergebnisse; sie führen im Regelfall zu einer vollständigen Ausheilung der Deformität.

Für die operativen Verfahren bei verspätet diagnostizierter oder im pubertären Wachstumsschub wieder aufgetretener Dysplasie kann gesagt werden, dass auch diese Patienten von einer frühzeitigen Diagnose und kunstgerechten Operation profitieren. Je weiter fortgeschritten die in diesen Fällen drohende sekundäre Hüftarthrose schon ist und je älter die Betroffenen zum Operationszeitpunkt sind, um so vorsichtiger muss man jedoch die Behandlungsaussichten einschätzen.

Welche Sportarten kann man mit einer Hüftdysplasie betreiben?


Patienten mit einer Hüftdysplasie sollten hüftbelastende Sportarten eher meiden (hierzu zählen etwa Leichtathletik, einzelne Kampfsportarten oder leistungsmäßig betriebener Skisport). Umgekehrt wirken sich hüftschonende Sportarten in vielfacher Hinsicht günstig aus; so ist sicher Fahrradfahren, Nordic walking, Schwimmen, Inline-Skating auf gutem Untergrund, Langlaufski und ähnliches zumindest im Rahmen schmerzfreier Durchführbarkeit immer empfehlenswert.


Als Autor anmelden

Spezialisten finden


Ärzte fragen

Sie suchen einen Spezialisten?
medführer hilft Ihnen weiter.
Senden Sie Ihre Anfrage an unsere Ärzte in Kliniken und Praxen.

zum Anfrageformular


Anzeigen Service