Schliessen
medführer Arzt- und Kliniksuche


medführer Startseite » Neurologie » Krankheiten » Hirnentzündungen » Hintergrund / Einleitung

Hirnentzündungen - Hintergrund / Einleitung

HirnentzündungEine Hirnentzündung wird als Enzephalitis bezeichnet (Encephalon – das Gehirn, Endung itis - die Entzündung).

Sonderformen 
 
Creutzfeld-Jacob-Erkrankung
Diese Erkrankung wird in sehr seltenen Fällen vom Tier (z.B. Rind) auf den Menschen übertragen. Die Aufnahme der Keime erfolgt durch das Essen des Fleisches kranker Tiere. Eiweißkörper – sog. Prione - sind für diese tödlich endende Erkrankung verantwortlich zu machen. Warum es zwischen Aufnahme der Erreger und Ausbruch der Erkrankung Jahre dauern kann, ist noch nicht geklärt.

Die Erkrankung entwickelt sich langsam fortschreitend um das 50. Lebensjahr und ist insbesondere gekennzeichnet durch:

  • geistigen Abbau
  • Muskelzuckungen
  • Sehstörungen
  • psychische Auffälligkeiten

Eine weiterführende Untersuchungsmethode ist das EEG mit typischem Befund. Die Sicherung der Erkrankung wird in der Regel erst nach dem Tode mittels mikroskopischer Untersuchung des Hirns erfolgen können. 
 
Hirnabszess
 Nach einer durchgemachten Hirnentzündung kann es zur Abkapselung des entzündlichen Herdes (Hirnabszess) kommen. Mittel der Wahl für die Erkennung sind bildgebende Verfahren (CT oder MRT). Der Hirnabszess sollte operativ entfernt werden.
 
Multiple Sklerose
Bei der Multiplen Sklerose bilden sich entzündliche Veränderungen im Gehirn und Rückenmark. Ursache ist eine Fehlsteuerung des körpereigenen Abwehrsystems.


Als Autor anmelden

Spezialisten finden

Hier finden Sie Ihren Neurologen, Neurochirurgen und Neuroradiologen

Ärzte fragen

Sie suchen einen Spezialisten?
medführer hilft Ihnen weiter.
Senden Sie Ihre Anfrage an unsere Ärzte in Kliniken und Praxen.

zum Anfrageformular

Anzeigen Service