Schliessen
medführer Arzt- und Kliniksuche


medführer Startseite » Allgemeinmedizin / Hausärzte » Krankheiten » Grippaler Infekt » Hintergrund / Einleitung

Grippaler Infekt - Hintergrund / Einleitung

Grippaler Infekt


Zwischen Erkältung (grippaler Infekt) und Grippe wird im alltäglichen Sprachgebrauch oft nicht unterschieden, weil die Symptome auf den ersten Blick ähnlich sind. Doch werden die Erkrankungen von unterschiedlichen Erregern verursacht und sind auch in ihrer Ausprägung völlig unterschiedlich. Während die Grippe durch das Influenzavirus hervorgerufen wird, wird ein grippaler Infekt durch eine Vielzahl unterschiedlicher Virusarten verursacht.

Erreger des grippalen Infekts


Es gibt etwa 200 verschiedene Virusarten, die einen grippalen Infekt hervorrufen, wie zum Beispiel Rhino-, Adeno- oder Coronaviren. Eine Schutzimpfung gegen den grippalen Infekt ist deshalb nicht möglich. Die Vielzahl an unterschiedlichen Erregern erklärt auch, warum man während eines Jahres immer wieder neue Erkältungen bekommen kann. Die Viren werden meist durch Tröpfcheninfektion beim Sprechen, Niesen oder Husten übertragen.

Symptome des grippalen Infekts


Das Virus greift die Atemwege an; Nasen- und Rachenschleimhaut schwellen an und produzieren vermehrt Sekret. Schnupfen, Husten, Halsschmerzen und Heiserkeit sind die Folgen. Das Abwehrsystem des Körpers wird aktiviert, und es kommt zu den typischen Allgemeinbeschwerden wie Abgeschlagenheit, Kopf- und Gliederschmerzen und Fieber. Ist das Immunsystem schon geschwächt, wird die Ausbreitung der Viren zusätzlich begünstigt.

Artikelinformationen zu Grippaler Infekt
Als Autor anmelden

Weiter lesen


Spezialisten finden

Hier finden Sie Ihren Hausarzt

Ärzte fragen

Sie suchen einen Spezialisten?
medführer hilft Ihnen weiter.
Senden Sie Ihre Anfrage an unsere Ärzte in Kliniken und Praxen.

zum Anfrageformular

Anzeigen Service