Schliessen
medführer Arzt- und Kliniksuche


medführer Startseite » Verdauung » Arzt & Klinik Suche » Katholisches Klinikum Essen - St. Vincenz Krankenhaus » Schwerpunkte - ICD/OPS - Leistungen

Katholisches Klinikum Essen - St. Vincenz Krankenhaus _235693_3

Gastroenterologie in Essen - Nordrhein-Westfalen Premium-Darstellung _3_ _3_ _3_ _3_ Siegel
  • Drucken
  • Senden
  • Kontakt
  • Über uns
  • Arzt/Team
  • Schwerpunkte - ICD/OPS - Leistungen

nach oben

Behandlungsschwerpunkte

  • chronische Erkrankungen der Lunge,
  • chronische Erkrankungen der inneren Drüsen
  • Alterserkrankungen
  • Ernährungsstörungen
  • Infektionserkrankungen
  • Akute und chronische Lungenerkrankungen
  • Tumorerkrankungen der Lunge und der Pleura
  • Infektiöse Erkrankungen der Atmungs- und Thoraxorgane

#

TOP- Diagnosen nach ICD

  • 2016
  • 2015
  • yes
  • yes
  • Respiratorische Insuffizienz, anderenorts nicht klassifiziert
  • yes
  • yes
  • Pneumonie (Lungenentzündung), Erreger nicht näher bezeichnet
  • yes
  • yes
  • Pneumonie durch Bakterien, anderenorts nicht klassifiziert
  • yes
  • yes
  • Sonstige chronische obstruktive Lungenkrankheit
  • yes
  • yes
  • Pneumonie durch feste und flüssige Substanzen
#

TOP-Behandlungen/-Operationen nach OPS

  • 2016
  • 2015
  • yes
  • yes
  • Einstellung einer häuslichen maschinellen Beatmung
  • yes
  • yes
  • Anlegen einer Maske zur maschinellen Beatmung
  • yes
  • yes
  • Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
  • yes
  • yes
  • Ganzkörperplethysmographie
  • yes
  • yes
  • Endoskopische Biopsie an respiratorischen Organen
  • yes
  • yes
  • Diagnostische Tracheobronchoskopie
  • yes
  • yes
  • Diagnostische perkutane Punktion der Pleurahöhle
  • yes
  • yes
  • Temporärer Lufröhrenschnitt (Tracheostomie)
  • yes
  • yes
  • Diagnostische Aspiration aus dem Bronchus
  • yes
  • yes
  • Aufwendige intensivmedizinische Komplexbehandlung (Basisprozedur)
nach oben

Besonderheiten in der Diagnostik

Folgende Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung:

Ultraschall – ein nicht belastendes, strahlungsfreies und zugleich detailliertes Verfahren der bildgebenden Techniken ist die Ultraschalluntersuchung. Unterschiedliche Spezialverfahren der Ultraschalltechnik werden in der Inneren Medizin als auch in der Gastroenterologie eingesetzt: Abdomensonographie (Untersuchung der Organe des Bauchraumes), Halssonographie (Untersuchung der Schilddrüse, Halsgefäße und Drüsen), Sonographie der small parts (Ultraschalluntersuchung der Gelenke und der Unterhaut), Echokardiographie (Ultraschalluntersuchung des Herzens und der großen Gefäße), Dopplersonographie (Ultraschalluntersuchung der Gefäße und des Blutflusses), Duplexsonographie (Farbultraschalldarstellung der Gefäße und der Blutströme).

Ultraschall – der Thoraxorgane und des Rippensfelles

Elektrokardiographie und Lungenfunktion – Mit den folgenden Untersuchungsverfahren der Klinik für Innere Medizin lassen sich viele Erkrankungen der Organe des Brustkorbs erfassen: Standard-EKG, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG, Schellong-Test (Kreislaufbelastungstest), Lungenfunktionstest, Provokationstest (prüft die hyperreagible Reaktion der Atemwege), Bronchospasmolysetest (medikamentöser Test zur Bronchienerweiterung).

Endoskopie – die Endoskopie (gr. für „Blick nach innen“) ist das wohl wichtigste Untersuchungs- und zugleich Behandlungsinstrument der Inneren Medizin und Pneumologie. Durch das Einführen eines Schlauches in die Luftröhre kann der Arzt mittels Videotechnik das Bronchialsystem beurteilen, eine zuverlässige Diagnose stellen und die Befunde dokumentieren. Falls notwendig können mit demselben Verfahren auch Eingriffe vorgenommen werden: So kann man u.a. Gewebeproben entnehmen, Blutungen stillen Engstellen dehnen, Stents (Stabilisatoren) einsetzen, kleine Tumore entfernen.

Für den Patienten bedeutet das eine schonende und zugleich äußerst sichere Untersuchungs- und Therapiemöglichkeit. Nach Bedarf können Patienten eine mehr oder wenig starke Sedierung vornehmen lassen. Die Internisten des Fachbereichs klären die Patienten vor dem Eingriff in einem persönlichen Gespräch über den gesamten Vorgang auf und passen die Behandlung nach den persönlichen Wünschen der Patienten an.
nach oben

Besonderheiten in der Therapie

  • Ernährungsberatungen
  • Diabetiker-, Asthma- und Osteoporoseschulungen
  • Rehabilitationsmaßnahmen
  • Zugang zu anderen Patienten in Selbsthilfegruppen

Kontakt zur Klinik

Rufen Sie direkt die Klinik an, um einen Termin zu vereinbaren oder senden Sie eine E-Mail. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Direkte Telefon
Kontaktaufnahme/Termin
Schließen
Telefon0201 6400-1901
Fax0201 6400-1902
E-Mail senden
Kontaktformular

Ärztliche Leitung

Dr. med. Hans-Georg Krengel
Dr. med. Hans-Georg Krengel

Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie und Klinische Geriatrie

Lage und Anfahrt

z.B.: Musterstr. 5, 12345 Musterstadt