Schliessen
medführer Arzt- und Kliniksuche


medführer Startseite » Geriatrie » Arzt & Klinik Suche » Gesundheitszentrum Ehingen » Über uns

Gesundheitszentrum Ehingen _344433_3

Geriatrische Reha in Ehingen - Baden-Württemberg Premium-Darstellung _3_ _3_ _3_ _3_ Siegel
  • Drucken
  • Senden

nach oben

Allgemeine Informationen / Wir über uns

Die Klinik ist eine im Jahr 2001 entstandene Einrichtung der Krankenhaus GmbH Alb-Donau-Kreis. Sie ist mit ihren 35 stationären Behandlungsplätzen Teil des Gesundheitszentrum Ehingen, die mit ihrer KTQ*-Zertifizierten Geriatrischen Abteilung entsprechend dem Geriatriekonzept des Landes Baden-Württemberg als Ergänzung der Akutversorgung die spezielle Betreuung älterer Menschen anbietet.

Behandlungsziel in der geriatrischen Rehabilitation ist die Wiedererlangung einer größtmöglichen Selbständigkeit in den Aktivitäten des täglichen Lebens nach akuter Erkrankung. Immobilität und drohend steigende Pflegebedürftigkeit werden abgewendet und die Rückkehr in die gewohnte soziale Umgebung bei guter Lebensqualität ermöglicht. Geriatrische Rehabilitation stellt damit eine wesentliche Säule in der Sicherung eines Lebens alter Menschen mit Teilhabechancen dar.
Zur Erreichung dieses Ziels wurden in der Klinik eine Vielzahl moderner diagnostischer und therapeutischer Verfahren etabliert, darunter:
  • Radiologische Schluckstudien mit digitaler Bildaufzeichnung
  • Instrumentelle Ganganalyse im Ganglabor und mobiles Aktivitätsmonitoring
  • Multimodales Sturzpräventionsmanagement incl. Fallschule
  • Geräteunterstützte Trainingstherapien zur Unterstützung der motorischen Rehabilitation,
    z.B. Laufbandtherapie mit Gewichtsunterstützung, Wii FitPlus
  • Wöchentliche Diabetiker-Schulung in der Kleingruppe
  • Interdisziplinäres Kontinenzmanagement
  • Evidenzbasierte Therapieverfahren in der Arm- und Handrehabilitation nach Schlaganfall und
    Oberarmfraktur, z.B. Spiegeltherapie, robotergestützter Therapie mit dem Armeo Spring
  • Kognitive Rehabilitation mit PC-gestützten Therapieverfahren, z.B. CogniPlus, Rehacom
  • Indikationsspezifische Behandlungspfade (z.B. Morbus Parkinson)

    *Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen. Gute Qualität in der Patientenversorgung von externen Fachleuten bestätigt.
  • nach oben

    Lage & Anfahrt Gesundheitszentrum Ehingen

    Lage

    Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
    Zugverbindung direkt nach Ehingen möglich (www.db.de)
    > Entfernung zum Gesundheitszentrum ca. 1 km mit Taxi oder
    Buslinien 302/306/307/315 oder 317 erreichbar oder über die

    Regionale oder Überregionale Busverbindungen (www.ding.eu/fahrplaene)
    > Haltestelle direkt vor dem Gesundheitszentrum

    Anfahrtssizze

    nach oben

    Leitung des Gesamtklinikums

    Chefarzt

    • Dr. med. Ulf Göretzlehner

    Kaufmännische Leitung des Gesamtklinikums

    • Wolfgang Schneider
      Geschäftsführer

    Pflegerische Leitung des Gesamtklinikums

    • Martin Steinbreier
      Pflegedirektor
    nach oben

    Zimmerausstattung

    Die PatientInnen sind in wohnlichen, komfortablen 2-Bett-Zimmern untergebracht. Jedes Zimmer verfügt über eine eigene Nasszelle (DU und WC) und sind komplett barrierefrei gestaltet. Ebenso befindet sich in jedem Zimmer TV und Radio, auf Wunsch kann auch ein Telefon eingestellt werden.

    Neben einem großzügig bemessenen Gemeinschaftsbereich verfügt die Reha-Klinik über moderne und ansprechende Therapieräume, unter anderem mit Übungsküche und klimatisiertem Trainingsraum für gerätegestütztes Zirkeltraining. In einem abwechslungsreich angelegten Therapiegarten lernen die älteren Menschen, sich auf verschiedenartigen Untergründen wieder sicher zu fortzubewegen. Die Einrichtungen der neuen physikalischen Therapie einschließlich des Bewegungsbades und der Fitness-Bereich stehen der Reha-Klinik ebenfalls zur Verfügung.

    Selbstverständlich ist die gesamte Rehabilitationsklinik behindertengerecht gestaltet.
    nach oben

    Besondere Serviceleistungen

    • Sozialer Beratungsdienst
    • Tägliche Menüauswahl
    • Kostenlos Tee und Kaffee
    • Ernährungsberatung

    Zusätzliche Einrichtungen im Haus:
    • Fitnessstudio S29 direkt im Haus
    • Bewegungsbad direkt im Haus
    • Andachtsraum
    • Restaurant und Cafeteria
    • Friseursalon
    • Kosmetik und Fußpflege

    An Wochenenden finden Veranstaltungen innerhalb des Rahmenprogramms statt wie Gottesdienste, Filmbeiträge, Lesungen, musikalische Beiträge, Theateraufführungen, Spielegruppen u.v.m. Übersicht des Programms wird in jedem Zimmer ausgehängt.
    Zusätzlich werden im Herbst, an Weihnachten und an Fasching Patientenfeiern organisiert.
    nach oben

    Anerkannte Kostenträger

    Die Rehalbilitationsklinik wird von allen Kostenträgern anerkannt.

    nach oben

    Klinikarten

    • Krankenhaus in privater Trägerschaft
    nach oben

    Wissenschaft

    Gemeinsame Projekte im Verbund mit dem Geriatrischen Zentrum Ulm/Alb-Donau:

    Forschung: Ulmer Leuchtturmprojekt Demenz (ULTDEM)
    Lehre: Curriculum ZERCUR Geriatrie

    Studien
    IRIE-Studie (= Inpatient Rehabilitation In Ehingen 2006-2008)

    Publikationen:

    Depressive symptoms and fear of falling in previously community-dwelling older persons recovering from proximal femoral fracture.
    Benzinger P, Zijstra RG, Lindemann U, Nicolai S, Hoffrichter R, Jamour M, Becker C, Pfeiffer K.
    Aging Clin Exp Res. 2011 Oct;23(5-6):450-6.

    Gait changes as an early indicator of dementia.
    Jamour M, Becker C, Synofzik M, Maetzler W.
    Z Gerontol Geriatr. 2012 Jan;45(1):40-4.

    Co-occurrence of parkinsonism and dementia in clinical practice: relevant differential diagnoses.
    Liepelt-Scarfone I, Jamour M, Maetzler W.
    Z Gerontol Geriatr. 2012 Jan;45(1):23-33.

    Recommendation of an assessment protocol to describe geriatric inpatient rehabilitation of lower limb mobility based on ICF: an interdisciplinary consensus process.
    Jamour M, Becker C, Bachmann S, de Bruin ED, Grüneberg C, Heckmann J, Marburger C, Nicolai SE, Schwenk M, Lindemann U.
    Z Gerontol Geriatr. 2011 Dec;44(6):429-36.

    Assessing Physical Activity in Inpatient Rehabilitation: validity, practicality, and sensitivity to change in the physical activity in inpatient rehabilitation assessment.
    Denkinger MD, Lindemann U, Nicolai S, Igl W, Jamour M, Nikolaus T.
    Arch Phys Med Rehabil. 2011 Dec;92(12):2012-7.

    Does functional change predict the course of improvement in geriatric inpatient rehabilitation?
    Denkinger MD, Igl W, Jamour M, Bader A, Bailer S, Lukas A, Nikolaus T.
    Clin Rehabil. 2010 Mar 30.

    Relationship Between Fear of Falling and Outcomes of an Inpatient Geriatric Rehabilitation Population-Fear of the Fear of Falling.
    Denkinger MD, Igl W, Lukas A, Bader A, Bailer S, Franke S, Denkinger CM, Nikolaus T, Jamour M.
    J Am Geriatr Soc. 2010 Mar 22.

    Evaluation of the short form of the late-life function and disability instrument in geriatric inpatients-validity, responsiveness, and sensitivity to change.
    Denkinger MD, Igl W, Coll-Planas L, Bleicher J, Nikolaus T, Jamour M.
    J Am Geriatr Soc. 2009 Feb;57(2):309-14. Epub 2008 Dec 10.

    Practicality, validity and sensitivity to change of fear of falling self-report in hospitalised elderly--a comparison of four instruments.
    Denkinger MD, Igl W, Coll-Planas L, Nikolaus T, Bailer S, Bader A, Jamour M.
    Age Ageing. 2009 Jan;38(1):108-12.

    The assessment of physical activity in inpatient rehabilitation-an important aspect of the identification of frailty in hospitalized older people.
    Denkinger MD, Coll-Planas L, Jamour M, Nikolaus T.
    J Am Geriatr Soc. 2007 Jun;55(6):967-8;
    nach oben

    Qualitätssicherungsprogramme

    Bis 2003

    2001: Inbetriebnahme der Geriatrische Rehabilitationsklinik Ehingen mit 35 stationären Behandlungsplätzen
    2002: Einführung einer radiologischen Dysphagiediagnostik für Patienten nach Schlaganfall
    2003: Geriatrie-Curriculum SIGMA-5D für examinierte Pflegekräfte

    2004

    2004: Clinical Pathway: Rehabilitation bei hüftgelenksnaher Fraktur
    Etablierung eines evidenzbasierten Sturzrisikomanagements
    Einführung einer instrumentellen Ganganalyse (GaitRite)
    Einführung einer statischen Balancemessung (Good Balance)
    Leitfaden Bobath-Konzept für Pflegekräfte
    Strukturierte Diabetiker-Schulung in der Kleingruppe

    2005

    2005: Etablierung eines interdisziplinären Kontinenzmangements
    Einführung einer interpersonellen Psychotherapie
    Einführung eines computerbasierten Hirnleistungstrainings (Cogpack)
    Seminarreihe für Angehörige von Schlaganfall-Erkrankten (GeriSem)

    2006

    2006: Etablierung der Neuropsychologischen Diagnostik
    - Aufmerksamkeits- und Fahreignungsdiagnostik (Wiener Testsystem)
    - Demenzdiagnostik (CERAD-Testbatterie)

    2007

    2007: Einführung des innerbetrieblichen Reha-Fortbildungscurriculums
    KTQ-Zertifizierung der Geriatrischen Rehabilitationsklinik Ehingen

    2008

    2008: Interdisziplinäre Projekte:
  • Projekt-AG Qualitätsmessung: Training eines 6-köpfigen Audit-Teams
  • Projekt-AG Hygiene- und Wundmanagement
  • Projekt-AG Angehörigenbetreuung und -schulung
    Erweiterung des PC-gestützten Hirnleistungstrainings (CogniPlus)
    Etablierung der gewichtsunterstützenden Lokomotionstherapie (Woodway Laufband)
    Seminarreihe für Angehörige von Demenz-Erkrankten (GeriSem)

    2009

    2009: Interdisziplinäre Projekte:
  • Projekt-AG Clinical Pathway: Rehabilitation bei Parkinson-Syndrom
  • Projekt-AG Kognitive Rehabilitation
    Implementierung der Aktivitäts- und Bewegungssprechstunde
    Unternehmensweite ganztägige IBF-Tage zur Vermittlung des „State of the Art“: Update Altersmedizin, Update Altersrehabilitation und Schlaganfalltag

    2010

    2010: Etablierung eines Wii-gestützten Balancetrainings
    Implementierung einer computerbasierten kognitiven Rehabilitation (RehaCom)
    KTQ-Rezertifizierung der Geriatrischen Rehabilitationsklinik Ehingen mit Bestätigung aller 79 BAR-Qualitätsindikatoren

    2011

    2011: Interdisziplinäre Projekte:
  • Projekt-AG Ernährungsmanagement
  • Projekt-AG ICF-basierte Rehabilitationsplanung

    2012

    2012: Projektabschluss "Geriatrisches Ernährungsmanagement"
    Einführung der CIMT-Behandlungsmethode in der geriatrischen Schlaganfallrehabilitation
    Implementierung einer robotergestützten Arm- und Handrehabilitation (Armeo Spring)

    2013

    2013: Einführung einer aktivitäts- und teilhabeorientierten Rehazielplanung gemäß ICF-Konzept der WHO
    Implementierung einer strukturierten Rehazielevaluation

    2014

    2014: KTQ-Rezertifizierung der Geriatrischen Rehabilitationsklinik Ehingen
  • nach oben

    Stationen

    Status Verantwortlicher Arzt
    Reha-Station Normalstation Dr. med. Frank Hettler
    nach oben

    Besondere apparative Ausstattung

    Gerät vorhanden
    Kognitive Rehabilitation: Rehacom und CogniPlus  
    EKG, LZ-RR, LZ-EKG, Sonographie, Echokardiographie, Duplexsonographie, instrumentelle Ganganalyse, statische Posturographie, psychometrische Hirnleistungsdiagnostik  
    Arm- und Handrehabilitation: Armeo Spring und Pablo Plus Pro  
    Lokomotionstherapie: Laufbandtherapie mit Gewichtsunterstützung (Woodway), Wii FitPlus  
    Statische Posturographie  

    In allen Checklisten bedeuten Ja  und Nein

    nach oben

    Kennzahlen

    • 35Bettenanzahl
    • 1Oberärzte
    • 2Assistenzärzte
    • 0,5Sozialarbeiter
    • 15Pflegepersonal
    • 9,5MTA / MTRA
    • 0,5Dipl. Psychologe
    nach oben

    Sprechzeiten Gesundheitszentrum Ehingen

    Montag - Donnerstag08:00 - 16:00
    Freitag08:00 - 12:00


    Angehörigensprechstunde: Termine jederzeit nach Vereinbarung möglich

    Kontakt zur Klinik

    Rufen Sie direkt die Klinik an, um einen Termin zu vereinbaren oder senden Sie eine E-Mail. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

    Direkte Telefon
    Kontaktaufnahme/Termin
    Schließen
    Telefon07391 586-5555
    Fax07391 586-5775
    E-Mail senden
    Kontaktformular

    Ärztliche Leitung

    Dr. med. Michael Jamour
    Dr. med. Michael Jamour

    Chefarzt der Geriatrischen Rehabilitations- klinik
    Facharzt für Innere Medizin, Klinische Geriatrie, Physikalische Therapie

    Zertifikat

    Infos zum Zertifikat
    Zertifikat

    Lage und Anfahrt

    z.B.: Musterstr. 5, 12345 Musterstadt