Schliessen
medführer Arzt- und Kliniksuche


medfhrer Startseite » Plastische und sthetische Chirurgie » Allgemeines » Rekonstruktive-Plastische Chirurgie » Urogenitalbereich

Rekonstruktive-Plastische Chirurgie - Urogenitalbereich

Rekonstruktive Plastische Chirurgie im Urogenitalbereich

Was sind Fehlbildungen am äusseren Genitale?

Fehlbildungen des äusseren Genitale können zu Funktionsstörungen führen und haben zudem oft schwere psychische Folgen für die Patienten. Die häufigsten Fehlbildungen beim Mann sind angeborene Veränderungen des Harnröhrenausganges. Bei Frauen kommen Fehlbildungen der Vagina vor.

Welche Techniken gibt es?

Zur Korrektur aller Fehlbildungen im Urogenitalbereich stehen dem plastischen Chirurgen eine Reihe von Operationstechniken zur Verfügung. Die Harnröhre kann durch Gewebe aus der Vorhaut schon im Kleinkindalter korrigiert werden. Es ist durch die Mikrochirurgie sogar möglich geworden, die äußeren Genitalien komplett neu zu bilden. Dies kann nach Unfällen, Tumoroperationen, oder auch bei Geschlechtsumwandlungen erforderlich werden. Mit Fremdmaterialien vertraut, gehört es auch zu den Aufgaben des Plastischen Chirurgen im Falle von therapieresistenten Erektionsstörungen Pumpsysteme zu implantieren und damit die Lebensqualität zu verbessern.

 


Als Autor anmelden

Spezialisten finden

Hier finden Sie Ihren Plastischen-Chirurgen und sthetischen-Chirurgen

rzte fragen

Sie suchen einen Spezialisten?
medfhrer hilft Ihnen weiter.
Senden Sie Ihre Anfrage an unsere rzte in Kliniken und Praxen.

zum Anfrageformular

Anzeigen Service