Schliessen


medführer Startseite » Orthopädie » Krankheiten » Hüftarthrose » Hintergrund / Einleitung

Hüftarthrose - Hintergrund / Einleitung

Hüftarthrose (Hüftgelenksarthrose, Coxarthrose, Koxarthrose)


Unter einer Hüftarthrose ist die (vorzeitige) Abnutzung am Hüftgelenk zu verstehen. Die Hüftarthrose kann zahlreiche Ursachen haben.
Wenn andere Therapiemöglichkeiten ausgeschöpft sind, wird bei einer Hüftarthrose ein künstliches Hüftgelenk nötig. Der Ersatz des Hüftgelenkes gibt den Patienten eine sehr gute Lebensqualität zurück.


Definition und Ursachen der Hüftarthrose


Das Hüftgelenk ist ein Kugelgelenk, das den Rumpf mit den Beinen verbindet und deshalb große Lasten zu tragen hat und entsprechend stark gebaut ist. Auch Bänder und Muskeln um das Hüftgelenk herum sind doch außerordentlich stabil.


Die Ursachen der Hüftarthrose, also der (vorzeitigen) Abnutzung am Hüftgelenk sind zahlreich. Es gibt angeborene und erworbene Ursachen für eine Hüftarthrose, insbesondere im höheren Lebensalter auch Unfälle und Verletzungsfolgen, erwähnt sei hier nur die Schenkelhalsfraktur. Liegt allerdings ein vorzeitiger Gelenkverschleiß des Hüftgelenks vor, der allgemein als Hüftarthrose bezeichnet wird, dann ist der Knorpelverschleiß mit bekannter oder unbekannter Ursache zu nennen. Man unterscheidet hier noch so genannte sekundäre Arthrosen, die bestimmten Grunderkrankungen, wie z. B. Rheuma, Durchblutungsstörungen, angeborenen Formveränderungen und Unfällen, zuzuordnen sind.

Als Autor anmelden

Spezialisten finden


Ärzte fragen

Sie suchen einen Spezialisten?
medführer hilft Ihnen weiter.
Senden Sie Ihre Anfrage an unsere Ärzte in Kliniken und Praxen.

zum Anfrageformular


Anzeigen Service