Schliessen


medführer Startseite » Plastische und Ästhetische Chirurgie » Allgemeines » Rekonstruktive-Plastische Chirurgie » Gesicht, Kopf und Hals

Rekonstruktive-Plastische Chirurgie - Gesicht, Kopf und Hals

Rekonstruktive Chirurgie bei angeborenen Fehlbildungen im Gesicht, an Kopf und Hals


Wenn im Mutterleib ein Embryo heranreift, dann entstehen aus wenigen Zellhaufen mit der Zeit die anatomischen Einheiten des Körpers (Organe, Gliedmaßen, Körperform). Bei diesem Prozess können Fehler auftreten, die besonders im Gesicht als sehr entstellend empfunden werden und für die Angehörigen oft einen Schock bedeuten. Bekannte Beispiele hierfür sind Blutschwämme, Muttermale, Lippen- Kiefer-Gaumenspalten, Ohrfehlbildungen (im einfachsten Falle abstehende Ohren).



Aber auch komplexere Fehlbildungen der Proportionen des Gesichtsschädels (kraniofaziale Anomalien) sind nicht selten. Die frühzeitige und professionelle Therapie derartiger Fehlbildungen durch den Plastischen Chirurgen dient nicht nur der Wiederherstellung der Körperfunktion, sondern ist ebenso wichtig für eine gesunde psychosoziale Entwicklung des Kindes.

Als Autor anmelden

Spezialisten finden


Ärzte fragen

Sie suchen einen Spezialisten?
medführer hilft Ihnen weiter.
Senden Sie Ihre Anfrage an unsere Ärzte in Kliniken und Praxen.

zum Anfrageformular

Anzeigen Service