Schliessen


medführer Startseite » Orthopädie » Krankheiten » Rhizarthrose (Daumensattelgelenkarthrose) » Hintergrund / Einleitung

Rhizarthrose (Daumensattelgelenkarthrose) - Hintergrund / Einleitung

Rhizarthrose (Daumensattelgelenkarthrose, Daumensattelgelenkverschleiß)


Bei der Rhizarthrose handelt es sich um einen Verschleiß des Daumensattelgelenkes. Vor allem Frauen im Alter von 50-60 Jahren sind von der Rhizarthrose betroffen.

Hintergrund zur Rhizarthrose (Daumensattelgelenkarthrose): Anatomie des Daumensattelgelenkes


Das Daumensattelgelenk setzt sich aus dem ersten Mittelhandknochen und dem großem Vieleckbein (Os trapezium) zusammen. Letzteres hat ein sattelförmiges Aussehen, was dem Gelenk seinen Namen gab und die Bewegungen: Beu-gung/Streckung, An-/Abspreizen und Drehung erlaubt, was ein Gegenüberstellen (Opponieren) des Daumens zu den anderen Fingern ermöglicht. Die Gelenkflächenanteile weisen eine unterschiedliche Krümmung auf, weshalb bei größeren Anstrengungen durch die Scherkräfte eine punktuelle Belastung des Gelenkes auftritt. Bei dem Umgreifen von Gegenständen wird teilweise eine große Kraft zwischen den Langfingern und dem Daumen aufgebaut, die auf das Daumensattelgelenk übertragen wird. Das weibliche Gelenk weist einen insgesamt flacheren Krümmungsradius auf.

Wie kommt es zur Rhizarthrose (Daumensattelgelenkarthrose)?


Wie in jedem Gelenk sind die Oberflächen der Knochen von einer Knorpelkappe überzogen, die ein reibungsarmes schmerzfreies Gleiten erst zulässt. Im Rahmen des Verschleißprozesses kommt es zum Abbau des Knorpels, so dass schließlich Knochen auf Knochen reibt, was dann Schmerzen verursacht. Mit der Abnahme der Dicke der Knorpelkappe verschmälert sich auch der Gelenkspalt. Die Gelenkkapsel ist nicht mehr so straff und lässt ein größeres Bewegungsspiel zu. Hierdurch kommt es zu einem Abgleiten des 1. Mittelhandknochens zur Speichenseite hin (Subluxation).

Als Autor anmelden

Spezialisten finden


Ärzte fragen

Sie suchen einen Spezialisten?
medführer hilft Ihnen weiter.
Senden Sie Ihre Anfrage an unsere Ärzte in Kliniken und Praxen.

zum Anfrageformular


Anzeigen Service