Schliessen


medführer Startseite » Zahnmedizin » Krankheiten » Pulpitis / Zahnnerventzündung » Hintergrund / Einleitung

Pulpitis / Zahnnerventzündung - Hintergrund / Einleitung

Pulpitis / Zahnnerventzündung


Die Pulpitis ist eine entzündliche Veränderung des Zahnnervs, die das weiche Innenleben des Zahnes (das Zahnmark) befällt. Die häufigste Ursache für Entzündungen des Zahnmarks und der darin verlaufenden Zahnnerven ist ein Kariesbefall des Zahnes. Eine einfache reversible Pulpitis kann oft mit entzündungshemmenden Medikamenten behandelt werden während bei einer schweren oder chronisch irreversiblen Pulpitis ein chirurgischer Eingriff oder eine Wurzelbehandlung von Nöten ist.

Was ist eine Pulpitis (Zahnnerventzündung)?


Eine Entzündung des Zahnmarks im Inneren des Zahnes nennt man Pulpitis. Verursacht wird sie durch mechanische, thermische oder chemische Reizung, wie sie z.B. während einer Zahnbehandlung auftreten, oder durch Bakterien, die durch Kariesdefekte oder Rissen in der Zahnoberfläche in den Zahn eindringen. Der entzündliche Prozess kann sich bis in den Wurzelkanal und den Kieferknochen ausdehnen und hier natürlich zu Folgeschäden wie den kompletten Zahnverlust führen.

Bei der Pulpitis treten Schmerzen in der Regel recht spontan in Intervallen auf und halten wesentlich länger an, als vergleichsweise bei der Karies. Nach diesen Schmerzattacken gibt es meist wieder schmerzfreie Pausen, die sich mit der Zeit immer weiter verkürzen bis ein ununterbrochener und andauernder Schmerz entsteht. Die Schmerzen strahlen in den meisten Fällen in alle Richtungen des Kiefers aus, weshalb eine genaue Lokalisierung sehr schwer fällt und oft nur die betroffene Seite als Schmerzauslöser genannt werden kann anstelle des genau betroffenen Zahnes.

Umgangssprachlich spricht man bei einer Pulpitis auch von einer Zahnnerventzündung. Dies ist jedoch nur bedingt richtig, denn es ist nicht allein der Zahnnerv, der entzündet ist, sondern das komplette Zahnmark im Zahninnenraum, in dem nicht nur Nerven verlaufen, sondern auch Blut- und Lymphgefäße.

Generell unterscheidet man zwischen einer reversiblen und einer irreversiblen Pulpitis. Ist die Reizung des Zahnmarks nur von kurzer Dauer und wird schnell behandelt, tritt oft schnell eine Besserung ein und die Pulpitis kann vollständig geheilt werden. Wird die Pulpitis nicht behandelt und das Zahnmark einer andauernden Reizung ausgesetzt, wird die Entzündung chronisch und die Pulpitis in vielen Fällen irreversibel. Es bilden sich in der Folge lokale Infarkte, Nekrosen und schließlich Mikroabszesse in der Pulpa. Das Gewebe im Zahninneren stirbt ab und muss durch eine aufwendige und recht schmerzhafte Wurzelbehandlung entfernt werden, um zumindest den Zahn noch erhalten zu können.


Ursachen der Pulpitis (Zahnnerventzündung)


Die Pulpitis kann viele verschiedene Ursachen haben. In etwa 95 Prozent der Fälle ist die Karies allerdings mit Abstand der häufigste Auslöser für eine Entzündung der Pulpa. Bei tiefer Karies entstehen Aushöhlungen im Zahn, die direkt bis zur Pulpa reichen und Bakterien ungehindert Zugang zum empfindlichen Zahnmark bieten. Werden Bakterien nicht durch gründliche Mundhygiene aus den kariösen Stellen entfernt, können sie entzündliche Veränderungen auslösen, die sich bis in den Wurzelkanal ausdehnen können. Die Entzündung führt nun zu einem Druckaufbau im Zahnmark, was sich oft als starker, klopfender Schmerz im Zahn und Kieferknochen äußert. Wird die Entzündung nicht rechtzeitig behandelt, kann es bis zum Absterben des Zahnmarks und einer Ausbreitung der Entzündung in den Kieferknochen kommen.

Weitaus weniger häufig ist die Pulpitis die Folge einer Verletzung des Zahnes oder einer offenen Zahnbehandlung. Bricht zum Beispiel ein Teil des Zahnes in Folge eines Unfalls ab oder wird die Zahnpulpa während einer Wurzelbehandlung freigelegt, haben Bakterien natürlich auch ein einfaches Spiel und können sich einen direkten Weg ins Innere des Zahnes bahnen. Offene Zahnverletzungen sollten deshalb schnellstmöglich behandelt werden, um Folgeschäden wie die Pulpitis zu verhindern.


Artikelinformationen zu Pulpitis / Zahnnerventzündung
Autor
medführer

medführer-Redaktion

Als Autor anmelden

Spezialisten finden

Hier finden Sie Ihren Zahnarzt und Kieferorthopäden

Ärzte fragen

Sie suchen einen Spezialisten?
medführer hilft Ihnen weiter.
Senden Sie Ihre Anfrage an unsere Ärzte in Kliniken und Praxen.

zum Anfrageformular

Anzeigen Service