Schliessen
68165_ Beautyclinik Solz

medführer Startseite » Plastische und Ästhetische Chirurgie » Behandlungen » Nasenkorrektur (Rhinoplastik) » Hintergrund

Nasenkorrektur (Rhinoplastik) - Hintergrund

Nasenkorrektur (Rhinoplastik)


Eine Nasenkorrektur – auch Rhinoplastik genannt – ist eine plastische Operation, bei der die Form und Größe der Nase so verfeinert wird, dass sie in harmonischen Proportionen zu den übrigen Gesichtszügen passt. Eine Nasenkorrektur dauert etwa 1 bis 2 Stunden und kann entweder ambulant unter örtlicher Betäubung oder im Rahmen eines 2 bis 6 Tage dauernden stationären Krankenhausaufenthaltes unter Vollnarkose durchgeführt werden. Die Kosten für eine Nasenkorrektur liegen bei etwa 2.500 Euro.

Was geschieht bei einer Nasenkorrektur (Rhinoplastik)?


Bei einer Nasenkorrektur wird die Form und Größe der Nase in chirurgischer Feinarbeit so präpariert und verändert, dass sie sich in harmonischen Proportionen in das Gesicht einfügt. Hierzu legt der Chirurg mithilfe spezieller Instrumente zunächst das Knorpel- und Knochengerüst der Nase frei, indem er mit unsichtbaren Schnitten im Inneren der Nase die Haut und Schleimhäute ablöst. Anschließend verändert er den Vorstellungen des Patienten entsprechend das Erscheinungsbild der Nase.

In den meisten Fällen wird bei einer Nasenkorrektur eine Verkleinerung oder Verkürzung der Nase, eine Anhebung oder Neuformung der Nasenspitze, eine Verfeinerung der Nasenflügel oder eine Schmälerung des Knochengerüsts gewünscht. Auch eine Begradigung der Nasenscheidewand wird bei einer Nasenkorrektur oft durchgeführt, insbesondere wenn bei einer Schiefnase eine Fehlstellung der Nasenscheidewand besteht, die die Nasenatmung behindert.

Gründe für eine Nasenkorrektur (Rhinoplastik)


Der Entscheidung für eine Nasenkorrektur liegt meist der Wunsch zu Grunde, eine schöne und harmonisch ins Gesicht passende Nase zu haben. Sind Menschen mit der Form und Größe ihrer Nase nicht zufrieden, leiden sie oft jahrelang unter psychischen Problemen und einem beeinträchtigten Selbstbewusstsein. Eine operative Nasenkorrektur verspricht dann sowohl eine große psychische Erleichterung, als auch eine Stärkung des Selbstwertgefühls.


Ergebnis einer Nasenkorrektur (Rhinoplastik)


Bei einer Nasenkorrektur kann die Größe und Form einer Nase entsprechend den Vorstellungen des Patienten dauerhaft verändert und verfeinert werden. So lassen sich durch eine Nasenkorrektur etwa Nasenhöcker und übergroße Nasenflügel effektiv verkleinern. Eine breite Nase lässt sich verschmälern und eine Schiefnase lässt sich begradigen. Die besten Ergebnisse einer Nasenkorrektur sind zu erwarten, wenn die Nase des Patienten über ein gutes knöchernes und knorpeliges Nasengerüst und eine normale Nasenschleimhaut verfügt. Liegt beim Patienten eine ausgeprägte Schiefnase oder Sattelnase vor, müssen bei einer Nasenkorrektur manchmal zur Erreichung des gewünschten Ergebnisses Knorpel oder Knochen transplantiert werden.

Um Probleme bei der Formung der Nase oder der späteren Funktionalität der Nasenatmung zu verhindern, müssen vorausgegangene Verletzungen oder Operationen an der Nase in die Planung der Nasenkorrektor mit einbezogen werden. Zwar kann das Ergebnis der Nasenkorrektur durch eine grobporige, fettreiche Haut, die etwa die Bildung einer feinen Nasenspitze verhindert, oder durch eine sehr feine Haut, die die Konturen des Knochen- und Knorpelgerüstes deutlicher hervortreten lässt, beeinflusst werden. In der Regel lässt sich aber mit den modernen plastischen Operationsmethoden das gewünschte Ergebnis einer Nasenkorrektur erzielen. Entstehen nach der Nasenkorrektur durch innere Verwachsungen kleine Unregelmäßigkeiten im Bereich der Knochen- oder Knorpelkorrekturen, so kann manchmal eine Nachkorrektur notwendig werden.

Als Autor anmelden

Spezialisten finden


Ärzte fragen

Sie suchen einen Spezialisten?
medführer hilft Ihnen weiter.
Senden Sie Ihre Anfrage an unsere Ärzte in Kliniken und Praxen.

zum Anfrageformular


Anzeigen Service