Schliessen
68165_ Beautyclinik Solz

medführer Startseite » Plastische und Ästhetische Chirurgie » Behandlungen » Fettabsaugung (Liposuktion) » Hintergrund

Fettabsaugung (Liposuktion) - Hintergrund

  Fettabsaugung (Liposuktion)

Fettabsaugung (Liposuktion)


Eine Fettabsaugung kann zum Einsatz kommen, wenn sich hartnäckige Fettpolster an Hüfte, Po, Oberschenkel, Wade, Oberarm oder Bauch selbst mit einer strengen Diät und ausreichend Sport nicht mehr bekämpfen lassen. Bei einer Fettabsaugung – auch Liposuktion genannt – wird über einen kleinen Hautschnitt an einer unauffälligen Stelle eine Kanüle in das Fettpolster eingeführt, um die überschüssigen Fettzellen abzusagen und so an der betreffenden Körperstelle eine neue ebenmäßige Kontur zu schaffen. Die Kosten für eine Fettabsaugung liegen, je nachdem um welches Körperteil es sich handelt, zwischen 1.500 und 2.500 Euro.

Gründe für eine Fettabsaugung (Liposuktion)


Einer Fettabsaugung liegen immer kosmetische bzw. ästhetische Gründe zugrunde. Störende Fettpolster befinden sich nämlich immer an den Körperstellen, wo sie besonders den ästhetischen Gesamteindruck der Körperproportionen beeinträchtigen, und zwar an den Hüften, am Po, am Bauch, an den Oberschenkeln, an der Wade oder unter dem Kinn. Dies beeinträchtigt nicht nur das Körpergefühl, sondern auch das Selbstbewusstsein der betroffenen Menschen. Die Entscheidung für eine Fettabsaugung erfolgt daher meist aus dem Wunsch heraus, das eigene Körperbild dauerhaft zu korrigieren und zu verschönern. Eine Fettabsaugung ist dabei generell keine Frage des Alters, sollte aber erfolgen, wenn die Haut noch straff und elastisch ist.

Ergebnis einer Fettabsaugung (Liposuktion)


Nach der Entfernung störender Fettpolster und der Modellierung der entsprechenden Körperstellen im Rahmen einer Fettabsaugung wirkt der Körper schlanker und wohlproportionierter. Hierbei sollte jedoch beachtet werden, dass es sich bei einer Fettabsaugung nicht um eine Alternative zum Abnehmen handelt. Mithilfe einer Fettabsaugung lassen sich nämlich nur einzelne Körperstellen mit starken Fettansammlungen, nicht aber der ganze Mensch schlanker machen.


Kosten und Krankenhausaufenthalt bei einer Fettabsaugung (Liposuktion)


Die Kosten und die Dauer des Krankenhausaufenthaltes bei einer Fettabsaugung hängen davon ab, um welches Körperteil es sich handelt und ob der Eingriff ambulant oder stationär durchgeführt wird:
  • Bauch: ab 2.500 Euro, 1bis 2 Tage ambulant oder 2 bis 6 Tage stationär
  • Oberarm: ab 1.500 Euro bis 2.500 Euro, 1 Tag ambulant oder 2 bis 6 Tage stationär
  • Po: ab 1.500 Euro, 1 Tag ambulant oder 2 bis 6 Tage stationär
  • "Reiterhosen": ab 2.500 Euro, 1 Tag ambulant oder 2 bis 6 Tage stationär
  • Oberschenkel: ab 2.500 Euro, 1 Tag ambulant oder 2 bis 4 Tage stationär
  • Wade: ab 1.500 Euro, 1 Tag ambulant oder 2 bis 4 Tage stationär

Als Autor anmelden

Spezialisten finden


Ärzte fragen

Sie suchen einen Spezialisten?
medführer hilft Ihnen weiter.
Senden Sie Ihre Anfrage an unsere Ärzte in Kliniken und Praxen.

zum Anfrageformular


Anzeigen Service